Essen und Kunst

Marco D’Anna
Marco D’Anna wurde 1964 in Zürich geboren. Schon sehr früh begann er eine Karriere als Fotoreporter. 1984 erwarb er den eidgenössischen Fachausweis als Fotograf.
Danach bildete er sich bei bedeutenden Fotografen wie Gabriele Basilico, René Groebli, René Burri und Mario De Biasi weiter.

1986 eröffnete er sein Atelier in Lugano. Auf seinem Weg der künstlerischen Entdeckungen und in seiner beruflichen Entwicklung finden sich zahlreiche unterschiedliche Erfahrungen, von der Reportage bis zur Reproduktion von Kunstgegenständen, von Architekturfotos bis zu Werbe- und Modeaufnahmen.

Seit 2004 bis heute reist Marco D’Anna zusammen mit dem Schriftsteller Marco Steiner um die Welt und besucht die Orte, die den grossen Künstler Hugo Pratt in seinen Comics Die Wüstenskorpione und Corto Maltese inspiriert haben. Zusammen realisierten sie die Einleitungen zu den vierzehn Bänden von Corto Maltese sowie zahlreiche andere Projekte.

 

Daniel Spoerri
Daniel Spoerri, Schweizer Künstler, geboren 1930, zeichnet sich durch eine äusserst fruchtbare und vielseitige künstlerische Laufbahn in unterschiedlichsten Rollen aus: Tänzer, Choreograph, Assemblage-Künstler, Performer, Kulturanimator, Koch, Gastwirt, Verleger, Schriftsteller, Geschichtenerzähler, Künstler.

Er hat ganze Stücke der Alltagswirklichkeit eingefangen, das geheimnisvolle Verhältnis zu den Objekten erforscht und sich dabei auch mit den Grenzen der Erkenntnis auseinandergesetzt.

Als Erfinder der Eat Art (Esskunst, 1967) löste er eine kritische Debatte aus über die Grundsätze und Zusammenhänge von Ernährung und spirituellen Werten.